Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zum Trainieren verwenden wir Sportbekleidung aus dem Handel. Die Sonderanfertigungen kommen erst später, bei richtigen Matches evtl. in Frage.

Auf ein paar Sachen sollte jedoch unbedingt geachtet werden.

 

 

 

 

Unkompliziertes und sicheres Einkaufen bei Boxhaus

 

 


 

Knieschoner:

Das ist ein ganz wichtiger Teil der Ausrüstung. Die Knie müssen geschützt werden.

Dieser Knieschoner von Venum schützt sehr gut und sitzt vernünftig.

 

 


 

Ellenbogenschoner:

Es ist kein muss, aber eine Empfehlung. Ausserdem gibt es sehr stylische Knie und Ellenbogenschoner.

 

Für kleines Geld sind deine Ellenbogen safe.

Die bessere Klasse hat aber auch seinen Preis.

 

 


 

Schuhe/Stiefel:

Schnürstiefel mit Wildledersohle sind die erste Wahl. Adidas Modelle sind für schmale Füße sehr gut geeignet. Asics Tiger sind etwas breiter geschnitten (oft nur in UK erhältlich).

Pro-Fox Sambo Schuh, preiswert und super Tragekomfort

Adidas Ringerschuhe Auswahl

 

 


 

Kompressionsshirt:

Um den Körper auch nach dem warmup auf Temperatur zu halten und die Muskeldurchblutung zu unterstützen sind Kompressionsshirts hervorragend geeignet. Auch wenn mal das Shirt hochrutscht, liegt der Bauch nicht gleich frei.

Hier eine gute Auswahl.

 


 

Unterwäsche:

Eng anliegende Unterwäsche, keine flatterigen Boxershorts.

 


 

Shirt:

Hier trägt jeder das Shirt, oder Oberteil was er mag. Reißverschlüsse und Knöpfe sind ein no go, es kann zu Verletzungen führen.

 


 

Hose:

Die Hose/Leggings/Short sollte im Schritt nicht zu cool herunter hängen. Bei Bocksprügen und auch einigen anderen Übungen bleibt die Hose sonst gerne hängen. Das ist dann lustig, aber nicht cool.